Ausflug an den Bodensee

zum NABU-Bodenseezentrum und ins NSG Wollmatinger Ried

Nachdem die im Juni geplante Veranstaltung wegen des zu hohen Wasserstandes ausfallen musste, bietet nun der NABU Haigerloch allen Interessierten eine neue Gelegenheit: Am Vormittag gibt's eine Führung durch das neue NABU-Bodenseezentrum und nach der Mittagspause erwartet die Teilnehmer*innen eine fachkundig betreute "Große Riedführung" durchs NSG Wollmatinger Ried. Die Veranstaltung ist ein Dankeschön für eine größere Spende der NABU-Gruppe.

 

NABU-Bodenseezentrum - Foto: NABU
NABU-Bodenseezentrum - Foto: NABU

Sonntag, 15.09.2019

Ganztags-Exkursion zum neuen NABU-Bodenseezentrum und ins Wollmatinger Ried

9h Abfahrt am Alten Schafstall in Haigerloch-Stetten. Leitung: Jürgen Müller

 

Weil das Bodenseezentrum eine Beschränkung bei den Gruppengrößen hat, melden Sie sich bitte bis 09.09. an unter info@nabu-haigerloch.de(anders als im gedruckten Veranstaltungsprogramm angegeben)

 

Zur Ausrüstung: Ein Rucksackvesper für den Mittag, dem Wetter angepasste Kleidung sowie ein Fernglas sind empfehlenswert. Auf dem Rückweg werden wir gemeinsam einkehren - in der "Berghütte" in Tieringen (→ Änderung). Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie auch noch beim Essen dabei sind.

 

Foto: Roffle - Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Wollmatinger_Ried_Reichenau.jpg
Foto: Roffle - Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Wollmatinger_Ried_Reichenau.jpg

Das Wollmatinger Ried ist eines der wichtigsten Naturreservate in Baden-Württemberg und bietet 600 Pflanzenarten und 290 Vogelarten Lebensraum, darunter viele Arten, die auf der Roten Liste stehen.

Diese vom Menschen kaum beeinflusste Landschaft lässt sich grob in drei Lebensräume einteilen: die Flachwasserzone, das Schilfröhricht und die Streuwiesen. Bei der Führung durch das „Wollried“ lernt man die ganze Vielfalt dieses Gebietes sowie die wichtigsten Tier- und Pflanzenarten kennen. Außerdem erfährt man, welche Pflegemaßnahmen durchgeführt werden müssen, um dieses wertvolle Naturschutzgebiet zu erhalten. Diese Arbeiten werden von der NABU-Gruppe Konstanz verrichtet.