Presseinfos

Pressearbeit im Naturschutz betreiben wir häufig in Zusammenarbeit mit bzw. unter dem Dach des Naturschutzbüros Zollernalb. Presseinfos des NABU-Kreisverbandes behandeln insofern zumeist spezielle NABU-Themen bzw. Angelegenheiten des Kreisverbandes selbst.

 

Auf dieser Seite werden wir das jeweils letzte im Kreis versandte Presseinfo sowie das dazu gehörende Material kurz vorstellen und zum Download anbieten. Sofern "Dauerthemen" berührt sind, werden wir diese in der Regel nicht löschen, selbst wenn die Meldung an sich schon älter ist.


Zur Berichterstattung über das Volksbegehren zum Artenschutz

Schwarzwälder Bote, 29.10.2019
Schwarzwälder Bote, 29.10.2019

Und so stand es in der Online-Ausgabe.


NABU: Gebüsch-Streifen entlang von Straßen und Feldwegen langfristig erhalten

Pressemeldung vom 31.07.2013

Foto: Herbert Fuchs
§30-Biotop - behandelt wie Gartenhecke

 

Die Notwendigkeit einer fachgerechten und mehr an ökologischen Erfordernissen ausgerichteten Pflege von Gehölzen in der Feldflur sowie an Straßen und Wegen diskutierte der Vorstand des NABU-Kreisverbands Zollernalb mit Landrat Pauli und den Mitarbeitern im Naturschutzamt.

 

Man erinnere sich: Groß war der Unmut im vergangenen Frühjahr in der Bürgerschaft, als landauf landab die Motorsägen und andere, meist auf Fahrzeugen aufgebaute, Schnittgeräte so mancher Hecke den Garaus bereiteten oder einen schmucken Gebüsch-Streifen in eine wie mit dem Lineal gezogene „lebende Mauer“ verwandelten.
Besonders hervorgetan hatte sich dabei die Bahn an der Kreisgrenze bei Hechingen. Aber auch an Straßen jeglicher Klassifizierung und entlang von Feld- und Waldwegen war nach Einschätzung des NABU mit zuvor nie festgestellter Intensität „gepflegt“ worden ...

 

Laden Sie sich die Pressemitteilung und das Bild hier herunter.

 

Download
Die ganze Pressemitteilung als PDF
PM-120731_NABU_Hecken-Gespräch_mit_LRA.p
Adobe Acrobat Dokument 99.7 KB
Download
Gesetzlich geschützter Biotop wie Gartenhecke behandelt
Eine Hecke behält ihre Lebensraumfunktion, wenn sie regelmäßig abschnittweise verjüngt wird. Ein „Formschnitt“ ist das Gegenteil davon und lässt die Hecke im Inneren absterben – kein vollwertiger Lebensraum mehr. Aber der nächste Arbeitsauftrag kommt bestimmt und schnell ...
pm_hecken_130731.jpg
JPG Bild 2.2 MB