Willkommen beim NABU Zollernalb

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden,die

  • lebenswert ist
  • eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten aufweist
  • über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt

NABU-Veranstaltungen in Zeiten von Corona

Aufgrund der Corona-Ausbreitung bewerten die NABU-Gruppen im Zollernalbkreis jeden Tag die Lage neu und entscheiden dann ggf. auch kurzfristig über die Absage von Veranstaltungen.

 

Liebe Naturfreund*innen,

die Gesundheit unserer Besucher*innen, Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen steht für uns an erster Stelle! An dieser Stelle informieren wir Sie über die Absage von NABU-Terminen im Zollernalbkreis aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus.

 

Wir bewerten die Lage regelmäßig neu und achten hierbei auf die aktuelle Verordnungslage, aber auch auf die jeweiligen Mitteilungen des NABU-Landesverbandes.

 

Stand: 07.07.2020

 

 

Ab sofort können einzelnen Veranstaltungen wieder stattfinden.

Viele Veranstaltungen wären jetzt aufgrund der gültigen Corona-Verordnung z.T. mit Auflagen wieder erlaubt. Etliche davon werden jedoch weiterhin ausfallen - entweder weil der organisatorische Aufwand für die Einhaltung der Auflagen ehrenamtlich nicht leistbar ist, oder weil je nach Art der Veranstaltung den Verantwortlichen das Ansteckungsrisiko weiterhin zu hoch erscheint.

 

Zu allen Veranstaltungen, die nun stattfinden können, ist jedoch eine persönlich Anmeldung erforderlich - wir werden auch eine Teilnehmer*innen-Liste führen müssen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.


Bedrohtes Symbol für Glück und Liebe

Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Die Turteltaube steht für Glück, Liebe und Frieden. Ihre Lebensbedingungen sind allerdings weniger romantisch: Seit 1980 sind fast 90 Prozent ihrer Bestände in Deutschland verloren gegangen. Was der kleinen Taube fehlt, sind geeignete Lebensräume wie strukturreiche Wald- und Feldränder. Besonders durch die industrielle Landwirtschaft haben sich die Bedingungen für die Turteltaube verschlechtert.

 

Doch auch ein zweiter Punkt bedroht die Turteltaube. Als einzige Langstreckenzieherin unter unseren Tauben verbringt sie ihren Winter in Afrika. Doch durch illegale und legale Jagd ist sie auf ihrem Zugweg massiv gefährdet. Allein in der EU werden jährlich rund zwei Millionen Turteltauben getötet. Mit einer Petition wollen wir Bundesumweltministerin Svenja Schulze dazu auffordern, sich bei der EU für einen Jagdstopp einzusetzen.

 

Weitere Informationen zum Vogel des Jahres unter http://www.vogel-des-jahres.de/.



Neu auf dieser Seite

In den letzten drei Monaten wurden die folgenden Beiträge neu auf unseren Seiten eingestellt:

 

 

Juli 2020

 

Juni 2020

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2020

 

 

 

 

 

NABU Haigerloch-Rangendingen: Brennnesselraupen, Hilfe und Zerstörung

 

Neues von der Storchen-Nisthilfe in Hart → Presseartikel

Golfplatz-Beratung NABU Hechingen → Presseartikel

Schwalbenhaus in Haigerloch-Stetten → Presseartikel

Pressemitteilung zum Thema "Schottergärten"

Update zum Schwalbenhaus in Haigerloch-Stetten: endlich bewohnt

Update zum Biber in Gruol: SchwaBo-Artikel

Aktualisierung der Corona-Info → hier oben auf dieser Seite

 

Umweltsauerei: Biberdamm in Gruol zerstört

Aktualisierung der Corona-Info → hier oben auf dieser Seite

Stunde der Gartenvögel

NABU Haigerloch: Bericht von der Mitgliederversammlung im SchwaBo